Förderantrag 15. Mai terminlich nicht mehr zu schaffen

Ich hatte beabsichtigt, und auch schon mit Oliver Zeller darüber kommuniziert, zur Weiterentwicklung des Filmprojekts Morignone eine speziell für Serien geeignete Filmförderung bei diesem Filmfonds zu beantragen.

Damit sollte die Postproduktion des Pilotfilms und die Erwerbung der Musikrechte möglich gemacht werden, sowie Drehorte vor Ort in Augenschein genommen werden, in diesem Fall auch in den französischen Alpen. Außerdem wollte ich die Drehbücher noch einmal überarbeiten und auch die von MOOVIE erfolgte Kritik berücksichtigen. Je konkreter die Drehorte, desto konkreter können in den Drehbüchern die Situationen für die Figuren beschrieben werden.

Dann verstarb mein Vater, mit 89 Jahren vielleicht nicht außergewöhnlich, aber dennoch überraschend, was meine ganze Kraft und Energie beanspruchte, um meine Mutter zu trösten und meinen Geschwistern bei der Bewältigung der notwendig folgenden Aufgaben zu helfen.

Hilfe für das Morignone Projekt kommt von seiten der auf der Webseite eingetragenen Personen wenig, abgesehen von Alex Nevecheria, der mir bei einer dringenden Überprüfung eines angeblichen US Filmfunders kürzlich sehr behilflich war und auch von dem mit ihm befreundeten Timothy Satrom, der sich freundlicherweise um die IDMb Einträge gekümmert hatte.

Die Relevanz des Projekts schmälert das nicht, es ist nach wie vor ein Angebot an alle, die sich für den Klimaschutz auf filmische Weise stark machen wollen. Dieses Thema steht allerdings nicht zur Disposition. Wer der Meinung ist, man möchte doch lieber ein Filmprojekt über TTIP etc. oder noch ein anderes Gebiet machen, dann bitte an anderer Stelle.


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic