VFX-Effekte

Gestern gab es ein informatives Gespräch mit Rufin Wiesemann, dem Berliner VFX Producer, der schon lange dabei ist und einer der ersten war, die sich für das Morignone Serienprojekt interessierten.

Als Autor denkt man ja immer, bloß nicht zu viele VFX Effekte ins Drehbuch rein schreiben, dann wird die Produktion viel zu teuer.

Rufin gab jedoch zu Bedenken, dass es zwar wenige teure VFX shots werden sollten, um das Budget nicht allzusehr zu strapazieren, die müssten für ihre Kosten aber überwältigendes Kinoerlebnis erzeugen.

Zufällig las ich vorhin im Internet über die Pläne des US Präsidenten, Maßnahmen gegen den Klimawandel herunterzufahren. Der Artikel zeigte eine Bilderserie u.a. auch über gigantische Bergstürze als Folge des auftauenden Permafrostbodens.

No Comment! Manchmal hat man den Eindruck, einige Regierende leben auf einem komplett anderen Planeten.

Aber neben schlechten Nachrichten gibt es immer auch gute: Tellfilm interessiert sich ebenfalls für die Miniserie Morignone. Also, Herr Wilhelm Tell, lassen Sie uns gemeinsam einem gewissen Mister den Apfel aus der Birne schießen!


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic